Mit zwei Punkten ist die weibliche D – Jugend der JSG Friedberg – Kissing aus Mering zurückgekehrt. Gegen die Gastgeberinnen gab es am letzten Spieltag des Jahres einen Sieg, Vöhringen war dann aber in der zweiten Partie zu stark.

Hoch motiviert starteten die Handballerinnen in ihr erstes Spiel. Schließlich konnten sie aus den letzten beiden Spieltagen keinen Zähler holen, sie wollten ihre Bilanz also unbedingt verbessern. Mering startete besser, aber bis zur Pause schaffte die JSG den Ausgleich. Danach setzte sie sich mit mehr Bewegung im Angriff und dem sicheren Verwerten von Tempogegenstößen mit 18:8 klar durch.

Im zweiten Spiel wartete Vöhringen, der Zweite der Bezirksoberliga. Wieder missriet der JSG der Start. Die sehr offensive Abwehr des Gegners bereitete ihnen große Schwierigkeiten, ihre Unsicherheiten und Abspielfehler nutzte Vöhringen eiskalt aus.  

Nach und nach stabilisierte sich der Offensivvortrag, die weibliche D – Jugend konnte sich dank abwechslungsreichem Spiel viele Torchancen erspielen. Vöhringen blieb aber vor dem Tor sehr konsequent, auch wenn Keeperin Theresa Funk einige gute Paraden zeigen konnte. Schließlich verlor Friedberg – Kissing mit 17:27 und beendet das Handballjahr in der Bezirksoberliga auf dem sechsten Rang.  

 

Domenico Giannino (gia)