Das erste Ausscheidungsturnier um die Bezirksoberliga war für die männliche D – Jugend des TSV Friedberg eine klare Angelegenheit. Mit drei deutlichen Siegen feierte der frisch gebackene südbayerische Meister eine Fortsetzung seiner Erfolgsgeschichte.

In Augsburg erwischte es zuerst den Gastgeber. Nie hatte der großartig aufspielende TSV Mühe mit dem Team der Fuggerstädter, er setzte sich klar mit 16:4 durch.

Mit Haunstetten wartete dann gleich die nächste Augsburger Mannschaft. Aber auch hier kam sehr wenig Spannung auf, denn Friedberg zog rasch auf 9:1 davon. Mit dem souveränen 14:3 Sieg bewiesen die Herzogstädter ihre Abwehrstärke und verschafften sich eine hervorragende Ausgangsposition für das dritte und letzte Spiel.

Dort wartete Meitingen, aber auch hier dominierte Friedberg die Angelegenheit vom Start weg. Nach dem frühen 10:2 machte die D – Jugend mit dem Endstand von 18:5 den dritten Sieg im dritten Spiel fest. Wenn der südbayerische Meister auch in den folgenden Qualifikationsturnieren so stark aufspielen kann, steht dem Einzug in die Bezirksoberliga sicherlich nichts im Wege.

Schmidt (Tor), Dudda, Kober (5), Steinbeck, Ueberle (4), Mannl P. (2), Neumeier (13), Fischer (10), Einertshofer (8), Bernert (6).

 

Domenico Giannino (gia)