Am letzten Sonntag besiegte die B2 – Jugend des TSV Friedberg Neusäß mit 25:18. Die Gäste hatten im Derby keine Mühe, obwohl sie zur Pause vier Spieler an die B1 – Jugend abgeben mussten.

Sofort nach dem Anpfiff versuchten die Hausherren, mit einer Manndeckung der beiden Friedberger Rückraumspieler das Aufbauspiel zu der Gäste unterbinden. Die Herzogstädter ließen sich aber davon nicht beeindrucken und nutzen die dadurch sehr offene Abwehr zur frühen Führung. Auch die Abwehr stand sofort sehr stabil  Zur Pause war darum Friedberg bereits mit 17:9 vorne. Nach der Pause kamen die Gäste aber nur noch zu acht zurück aus der Kabine, da sich vier Spieler samt dem Trainer auf den Weg zur B1-Jugend machten.

Die neu formierte Mannschaft hatte aber nur kurz Probleme mit Neusäß. Schon bald hatte sich die Abwehr stabilisiert, auch der Ausfall eines weiteren Akteurs konnte kompensiert werden. Friedberg war jetzt nur noch zu siebt, aber dank der ausgezeichneten Vorstellung des Torhüters und einer geschlossenen Teamleistung hatte der TSV weiterhin keine Probleme. So spielte die B2 – Jugend das Derby souverän zu Ende und gewann deutlich mit 25:18.