Für die männliche A – Jugend des TSV Friedberg stand am Wochenende das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Simbach an. Der Dritte kassierte beim 29:31 (15:16) schließlich seine zweite Niederlage in der Landesliga – Saison.

Simbach hat in dieser Saison noch keinen Punkt abgegeben und besitzt einen wurfgewaltigen Rückraum. Die Friedberger starteten konzentriert in die Partie. In der Abwehr arbeitete man konsequent und im Angriff wartete man geduldig auf die Chancen, die man dann trotz der äußerst robust agierten Abwehr von Simbach, fast immer sicher verwandeln konnte. Deacon Link am Kreis hatte in der robusten Deckung einen schweren Stand, konnte sich aber immer wieder durchsetzen und war oft nur mit Fouls am Torerfolg zu hindern. So entwickelte sich eine Partie auf hohem Niveau, in der Friedberg über die gesamte erste Halbzeit ebenbürtig war. Das zeigte sich auch am Halbzeitstand, Simbach war lediglich mit 16:15 vorne.  

Aber die Friedberger erwischten nach der Pause einen schlechten Start und lagen durch einige Unkonzentriertheiten und technische Fehler schnell mit fünf Toren zurück.

Jetzt begann Simbach auch Fehler zu machen, Friedberg konnte sich wieder herankämpfen und hatte alle Chancen, das Spiel nochmals zu drehen. Doch jetzt machte dem TSV die schlechte Trefferquote bei Kontern einen Strich durch die Rechnung.

Die mangelnde Verwertung von diesen großen Chancen war am Schluss auch der Grund, dass Friedberg die beiden Punkte in Niederbayern lassen musste. Der Dritte verlor beim Ersten unglücklich mit 29:31 (15:16). Erfreulich war, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Bester Werfer an diesem Tag war Misel Hrgic mit 10 Treffern.

 

Pöppel und Fieger (Tor), Hrgic (10), Maas (2), Kiss (1), Salopek (2), Hartl (2), Link (3), Lugauer (5), Cada (2), Heitz (1), Porterfield (1)